Tag: Reifen

RDKS Reifendruck Kontrollsystem

Wir haben euch hier mal die wichtigsten Infos rund um das das Thema RDKS zusammengeschrieben.

 

Was ist eigentlich RDKS?

  • RDKS ist ein eingebautes Überwachungssystem des Reifendrucks
  • Es gibt ein direktes  als auch ein indirektes System

Vorteile:

  • Reifendruckprobleme werden dem Fahrer sofort angezeigt.
  • Die Probleme können frühzeitig behoben werden.
  • Manuelle Luftdrucküberprüfungen entfallen.

 

Zeitliche Vorgaben für die Ausstattung mit einem RDKS:

  1. Seit dem 1. November 2012 müssen alle in der EU verkauften neu typengenehmigten Pkw und Wohnmobile mit einem RDKS ausgestattet sein.
  2. Ab dem Erstzulassungsdatum 1. November 2014 müssen in der EU alle Pkw und Wohnmobile über ein RDKS verfügen.

Welche Fähigkeiten muss das RDKS haben?

Bereits bei der Fahrzeugherstellung muss ein direktes oder indirektes RDKS integriert sein, eine nachträgliche Ausstattung gilt als nicht vorschriftsmäßig. Wird bei der Hauptuntersuchung ein nicht funktionsfähiges RDKS als geringer Mangel nach §29 StVZO festgestellt, ist dieser vom Fahrzeughalter unverzüglich zu beheben.

Eigenschaften des RDKS laut EU-Gesetz:

  • Warnung bei Druckverlust eines einzelnen Reifens (innerhalb von 10 Minuten):
    20% geringer als Betriebsdruck (Pwarm) bei 1,5 bar
  • Warnung bei Druckverlust aller vier Reifen (plötzlicher und schleichender Verlust):
    20% geringer als Betriebsdruck (Pwarm) bei 1,5 bar
  • Feststellung von Druckverlust bei Geschwindigkeiten von 40 km/h bis zur maximalen Fahrleistung des Pkw
  • Datenübertragung mit 434 MHz

Was ist indirektes RDKS?

  • Der Reifendruck wird hier durch den Abrollumfang der Reifen berechnet (ABS/ESP Steuergerät)

Bei Druckverlust: 

  • Feststellung einer erhöhten Drehzahl des Reifens durch das System
  • Anzeige auf dem Display als Warnung für den Fahrer

Vergleich zum direkten RDKS: 

  • ungenauer (z.B. keine Angabe des genauen Druckverlusts und Temperaturmessung)
  • weniger Komfort (z.B. keine Messung des Reifendrucks bei Stillstand des Fahrzeugs)
  • kein zusätzlicher Aufwand beim Reifenwechsel, da keine Sensoren in den Reifen beachtet werden müssen

 

Indirektes RDKS

Was ist direktes RDKS?

Die Reifendrucküberwachung wird mit Hilfe von Sensoren in jedem Reifen, die den Druck und die Temperatur direkt messen.

Vorteile

  • sehr genaue Datenerfassung
  • deutlicher Mehraufwand bei Wartung und Reifenwechsel
  • erfordert für Werkstätten erhebliche Veränderungen, z.B. bei Wartung, Montage und Programmierung von RDKS Sensoren
  • Ausstattung aller Bereifungen (Winterreifen, Sommerreifen, Ersatzreifen) mit einem  funktionsfähigen Sensor

Direktes RDKS

Konsequenzen für euch den Selberschrauber:

Aufgrund der komplexen Technologie des RDKS wird euch der Reifenwechsel bzw. auch die Reifenmontage sehr erschwert.

  • schreibt euch vor dem Reifenwechsel die Reifenposition auf und informiert euch wie ihr das RDKS zurücksetzen könnt.
Welche Sensoren können für das RDKS verwendet werden (z.B. als Ersatz für einen defekten Sensor)?

Jeder Hersteller kann für die Originalausstattung der Fahrzeuge einen anderen Sensor-Typ verwenden. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile über 150 verschiedene Sensoren-Modelle auf dem Markt.

Anforderungen:

  • Die einzubauenden Sensoren müssen für das Fahrzeug vorprogrammiert sein
  • Fahrzeug und Sensor müssen kompatibel sein, d.h. nicht jeder Sensor kann in jedesbeliebige Fahrzeug eingebaut werden
  • Im Ersatzfall eines Sensors oder für Winterreifen/ Ersatzreifen besteht die Möglichkeit, entweder Originalsensoren oder unprogrammierte Universal-Sensoren zu verwenden.

 

Originalsensoren sind bereits vorprogrammiert, der Sensor kann also nur in einigen bestimmten Fahrzeugen verwendet werden.

Unprogrammierte Universal-Sensoren sind nicht vorprogrammiert und können in die meisten Fahrzeuge problemlos integriert werden. Diese Sensoren werden mit Hilfe eine Programmiergeräts programmiert.

Wie werden die Sensoren in das Rad eingebaut?

Für die Montage der Sensoren wird Spezialwerkzeug für eine fachgerechte Montage oder Demontage benötigt. Diese Werkzeuge vereinfachen die Montage/Demontage der Sensoren und gewährleisten, dass Mutter und Ventil für die Sensorenhalterung mit dem richtigen Drehmoment befestigt werden.

Die Sensoren werden innerhalb des Reifens über bestimmte Reifenventile angebracht:

RDKS Felgenbefestigung

Für die Befestigung kann man zwischen einem Aluminium- und einem Snap-In-Ventil (Gummiventil) wählen, wobei es für beide Ventilarten gesonderte Ausführungen an Sensoren gibt. Ein Snap-In-Ventil ist i.d.R. günstiger und einfacher zu verbauen als ein Aluminium-Ventil. Allerdings ist ein Snap-In-Ventil aufgrund der wirkenden Fliehkräfte ab einer Maximal-Geschwindigkeit von 210 km/h nicht verwendbar, für diese hohen Geschwindigkeiten muss ein Aluminium-Ventil verwendet werden. Bei jedem Reifenwechsel sollte eine Wartung des Ventils vorgenommen werden, indem Ventileinsatz, Ventilkappe, Mutter, Scheibe und Dichtung erneuert werden. Für diese Wartung gibt es spezielle Service-Kits, welche die benötigten Ersatzteile enthalten.

RDKS Snap-In Ventil

Snap-In-Ventil:

  1. Sensor
  2. Gummiventil
  3. Torx-Schraube (selbstschneiden)
  4. Ventileinsatz (vernickelt)
  5. Ventilkappe (Plastik)

 

Aluminium-Ventil:RDKS Ventil mit Sensor

  1. Ventil, umspritzt mit Sensorgehäuse
  2. Gummidichtung
  3. Verschraubungsmutter
  4. Ventileinsatz (vernickelt)
  5. Ventilkappe (Plastik)

Warum sollten Reifenreparaturen bei direkten RDKS nicht selbst durch Pannenhelfer durchgeführt werden?

RDKS Sensor defekt
Durch die Verwendung von Pannenhelfern, wie z.B. Pannensprays, kann es zu chemischen Reaktionen kommen, welche den Sensor und den Reifen beschädigen.

Woher bekomme ich die Technik?

Ein indirektes oder direktes RDKS wird bereits bei der Herstellung des Fahrzeugs eingebaut. Sollte vom Hersteller in dem Fahrzeug kein RDKS eingebaut sein, ist keine Nachrüstung nötig, da dann das Fahrzeug nicht der RDKS-Pflicht unterliegt .

Über Ersatzteile wie z.B. ein Service-Kit für die Ventilwartung oder einen Ersatzsensor kann Sie eine den RDKS-Service anbietende Werkstatt informieren.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der komplexen Technologie des RDKS eine Fachwerkstatt, die über entsprechendes Spezial- bzw. Programmierwerkzeug verfügt, für Reifenwechsel, Wartungsarbeiten und  bei Problemen (z.B. Warnung auf dem Display) zu empfehlen ist.

Was ist, wenn ich einen Reifen wechseln möchte/muss (Panne, Verschleiß, Winter-/Sommerbereifung)?

Bei einem Reifenservice müssen bei direkten RDKS immer die Sensoren überprüft werden.

Fahrzeuge, die der RDKS-Pflicht unterliegen, müssen die komplette Bereifung mit Sensoren ausstatten.

Soll ein neuer Reifen an das Fahrzeug montiert werden, muss ebenfalls ein mit dem RDKS in dem Fahrzeug kompatibler Sensor eingebaut werden.

Kann ich meine Reifen mit direktem RDKS selbst montieren?

Bei einem direkten RDKS ist beim Reifenservice Folgendes zu beachten:

  • Notwendigkeit der Wartung des Ventils bei jedem Radwechsel, um einen Verschleiß des  Sensors zu verhindern
  • Bei neuem Reifen:  neues Anlernen der Sensoren an das Fahrzeug aufgrund einer neuen Sensor-ID oder Veränderung von Radpositionen der Sensoren zur Sicherstellung der störungsfreien Kommunikation zwischen Sensor und RDKS-Empfänger
  • die Selbstmontage wird durch diese neuen technischen Erfordernisse erschwert, weshalb es sich empfiehlt, einen Experten/ eine Werkstatt für den Reifenservice aufzusuchen

Mein Fahrzeug hat kein RDKS, muss ich nachträglich eins einbauen lassen?

In Fahrzeugen, die einer RDKS-Pflicht unterliegen, wurde ein indirektes oder direktes RDKS bereits bei der Herstellung eingebaut, da andernfalls dieses Fahrzeug innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten keine Typengenehmigung bzw. keine Zulassung erhält.

Eine nachträgliche Montage von einem RDKS ist nicht verpflichtend.

Was passiert, wenn mein RDKS nicht einwandfrei funktioniert?

Wird im Display des Fahrzeugs ein Warnsignal angezeigt, sollte umgehend eine Werkstatt aufgesucht werden, da entweder das RDKS nicht funktionsfähig ist oder ein Luftdruckverlust vorliegt.

Bei der Hauptuntersuchung nach § 29 StVO ist ein defektes RDKS ein geringer Mangel, welcher jedoch aufgrund seiner Sicherheitsrelevanz vom Fahrzeughalter unverzüglich behoben werden muss.

Was muss ich tun, wenn mein Fahrzeug mir einen Druckverlust mitteilt?

Es sollte unverzüglich eine Werkstatt aufgesucht bzw. das Fahrzeug abgestellt und ein Pannenservice kontaktiert werden, da ein defekter Reifen vorliegt und die Fahrsicherheit nicht mehr gegeben ist.

Wie kann ich mein RDKS warten lassen?

Die Ventile für die Sensoren unterliegen einem natürlichen Verschleiß und müssen regelmäßig gewartet werden (Empfehlung: bei jedem Reifenwechsel).

Eine Werkstatt mit RDKS- Service kann die Wartung durchführen.

 

 

– – – Alle Angaben ohne Gewähr. – – –

Schrauberblog Felgen Anzugsdrehmomente

Felgen Anzugsdrehmomente

Wir haben euch hier Anzugsdrehmomente aufgelistet. Gerne könnt ihr uns schreiben falls ihr noch mehr habt damit die Liste hier aktuell bleibt. (info@schrauberblog.com)

 

A


Alfa Romeo

145/146/155/164/Mito

-90 NM

147/GT/166/Spider/GTV

-100  NM

159/Brera/Spider(939)

-110  NM

 

AUDI

80/90/Coupe/Cabrio 89 89Q /100/200/A6/S6

-120 NM

A2/A3/A4/A5/A6/A7/A8/V8/TT (S Modelle)

-120 NM

ACHTUNG BEI DEN MODELLEN A3/A4/A5/A6/A8/TT

WURDE DAS ANZUGSDREHMOMENT AUF 140NM erhört (lt. AUDI)


B


BMW

1er / 7er/ 8er / 3er (e30 e36) /M3/M5(M5/H, M539)/z3/z4/z8

-110 NM

3er(e46/e90)/ 5er/M5(M560)/6er

-120 NM

7er (701)

-130 NM

X3/X5 /7er (765)

-140 NM

 

Mini

Mini/R50

-110NM

Mini-N

-120NM


C


Chevrolet

Aveo / Epica / Kalos

-120NM

Captiva

-125NM

 

Chrysler

Crossfire / Neon / Stratus

-110NM

Voyager(ES, GS, RG)/Sebring(JR)/300M/PT Cruiser / NewYorker

-120NM

Sebring (JS)

-135NM

300C

-140NM

 

Citroen

AX/Berlingo/BX/C2/C3/C4(L)/C5/nemo/saxo/xsara/xantia/XM/ZX

-90NM

C1

-100NM

C8/Evasion/Jumpy

-110NM

C4 (U)

-120NM

C6

-130NM

Crosser

-145NM

Jumper

-180NM


D


Dacia

Logan/Sandero

-105NM

 

Daewoo

Lanos

-100NM

Espero/Kalos/Leganza/Nexia

-110NM

Evanda/Nubira/Lacetti/Rezzo

-120NM

 

Daihatsu

Applause/Charade/Cuore/Copen/GranMove/Materia/Move/Sirion/Terios/Trevis/YRV

-110NM

 

Dodge

Caliber/Compass/Patriot

-125NM

Challenger/Charger

-150NM

Nitro

-130NM


F


Fiat

500/Brava/Bravo/Cinqueccento/Coupe/ Croma(154)/Doblo/Fiorino/Linea/Marea/Multipla

-90NM

Palio/Panda/Regata/Ritmo/Seicento/Strada/Tempra/Tipo/Tipo/Uno

-90NM

Barchetta/Idea/Sedici/Stilo

-100NM

Croma(194)/Punto/Scudo/Ulysse

-110NM

Ducato (230,244,250)

-180NM

 

Ford

MODELL STAHLFELGE ALU DREHMOMENT(Nm)
Ka 1997(96-08) X X 90
Ka 2009(08- ) X 88
X 114
Ka+ 2016 (16- ) X 133
Fiesta 2002 (01-08)

Fusion 2002 (02- )

X X 90
Fiesta 2008 (08-12) X X 110
B-Max 2012 (12- )

Fiesta 2013 (12- )

X X 135
Focus 1999 (98-04) X X 90
Focus 2004 (04-11)

C-Max (03-10)

X X 130
Nur 2 Teilige Felgenschlösser 110
X 90
C-Max 2011 (10-12)

Focus 2011(02-10)

X X 90
C-Max 2011 (10-12)

Focus 2011(02-10)

M12 M12 135
C-Max 2015 (15- )

Focus 2015 (15- )

X X 135
Galaxy 2000 (00-06) X X 170
Mondeo 2001 (00-07) X X 90
Mondeo 2007 (07- ) M12 M12 140
Nur 2 Teilige Felgenschlösser 110
S-Max/Galaxy 2006 M14 M14 170
Mondeo 2014 (14- ) X X 135
S-Max/Galaxy 2015 X X 220
Mustang 2015 X X 200
Eco Sport 2012 X X 133
Kuga 2008 (08- ) X X 130
Kuga 2013 (12- ) X X 135
Edge 2016 (15- ) X X 220
Ranger 1999 X 103
X 133
Ranger 2012 X X 133
Transit/Tourneo 2014 X X 133
Transit/Tourneo 2002/05

06/2002

X 90
X 135
X 120
Transit/Tourneo Connect 2014 X X 135
Transit 2000 (00-06) 5/6 Loch 5 Loch 200
Transit 2006

Transit Costum 2012

Transit 2014

X X 200

 


H


Honda

Accord/Civic/CR-V/FR-V/HR-V/Integra/Legend/Logo/Jazz/Prelude/Shuttle/Stream

-110NM

 

Hyundai

Accent(X-3)/I30/Pony

-100NM

Atos/Accent/Coupe/Elantra/Getz/Graneur/I10/I20/Lantra/Matrix/SantaFe/Santamo/S-Coupe/Sonata

-110NM

Trajet/Tucson/XG/IX55-VeraCruz

-110NM


J


Jaguar

X-Type(CF1)

-120NM

XF(CC9)

-165NM

S-Type(CCX)/XJ(N3)

-130NM

 

Jeep

Cherokee/Commander(WJ)

-110NM

Cherokee/Commander(WH)

-130NM


K


KIA

Sephia

-100NM

Carens/Cee´rd/Cerato/Clarus/Joice/Magentis/Opirus/Picanto/RIO/Shuma/Soul/Sportage

-110NM

Carnival

-130NM


L


Lancia

Delta/Dedra/Lybra/Prisma/Thema/Y

-90NM

Musa/Thesis

-110NM

Kappa/Phedra/Zeta

-110NM

 

Land Rover

Freelander(LM)

-110NM

Freelander(LF)

-150NM

 

Lexus

GS/IS/LS/RX/SC

-110NM


M


Mazda

121/323/626/929/CX-7/Demio/Mazda 2/Mazda 3/Mazda 6/ MX-3/MX-5/MX-6/RX-8/Xedos6/Xedos9

-110NM

Mazda 5/Tribute

-120NM

MPV

-130NM

 

Mercedes Benz

190/A(168)/C(202,203,203K,203CL)/CLK/E(124,124C,124T,210,210K)/SLK/SL(129)

-110NM

A(169)/B/C(204,204K)/CLS/E(207,2011K,212)/SL(230)/Vaneo

-130NM

CL/GL/GLK/ML/R/S

-150NM

VITO

-140NM

Viano/V-Klasse

-160NM

 

Mitsubishi

Carisma/Cordia/Colt/Eclipse/Galant/Grandis/Lancer/Outlander/Pajero/SpaceWagon/SpaceRunner/Sapporo/Sigma/SpaceStar/Tredia

-110NM

Pajero(V60)

-130NM


N


Nissan

Bluebird/Cherry/Prairie/Pixo/Stanza/Sunny

-90NM

100NX/200Sx,ZX/350Z/Almera/Maxima/Micra/Primera/Serena

-100NM

Murano/Navara/Note/Tilda/Pathfinder/Qashqai/X-Trail

-110NM

Primastar

-160NM


O


Opel

Agila(mit bolzen 85NM)/Ascona/Tigra

-100NM

Astra/Calibra/Corsa/Combo/Kadett/Meriva/Omega/Senator/Vectra/Zafira

-110NM

Signum

-120NM

Antara

-125NM

Insignia

-150NM

Vivaro

-160NM


P


Peugeot

106/205/206/306/307/309/405/406/407/605/607/1007/Bipper/Panter/Rancho

-90NM

107/207/308/3008

-100NM

806/807/Expert

-110NM

4007

-120NM

Boxer

-180NM

 

Porsche

Boxster/Cayman(987)

-130NM

Cayenne

-160NM


R


Renault

R5/R9/R11

-90NM

R19/R21/R25/Twingo

-110NM

Clio/Espace/Kangoo/Laguna/Megane/Modus/Safrane/VelSatis

-110NM

Senic

-120NM

Laguna(T)

-155NM

Trafic

-160NM

 

ROVER

200/214-420/oncerto

-100NM

25/MG ZR/400/45/MG ZS/75/MG ZT/620-623/820/825/827

-110NM


S


Seat

Arosa/Cordoba/Inca/Ibiza

-110NM

Alte/Exeo/Toledo/Leon

-120NM

Alhambra

-160NM

 

Subaru

Forester/Impereza/Lagacy/Justy/J10Justy

-100NM

B9 Tribeca

-120NM

 

Skoda

Fabia/Octavia/Roomster/Superb

-120NM

 

Smart

ForFour/CityCoupe/ForTwo

-110NM

 

Suzuki

Swift/Wagon R

-80NM

Alto/Liana/Baleno/Splash

-90NM

Swift(EZ MZ)/ SX4/Ignis

-100NM

Vitara/Wagon R(H00,MM)

-110NM


T


Toyota

Avensis/Auris/Aygo/Carina/Camry/Corolla/Celica/IQ/MR2/Paseo/Previa/Prius/PicNic/Starlet/Tercel/UrbanCruiser/Yaris/Supra/RAV4

-110NM


V


VOLVO

S40/V40

-100NM

850er/900er/S70/V70/C70/XC70/S90/V90

-110NM

C30/S40/V50/C70(M,M-2D)

-120NM

S60/S70/V70/C70/XC70(J,JV)

-130NM

S80/S70/V70/C70/XC70(B,S)/XC60/XC90

-140NM

 

VOLKSWAGEN

Caddy(9K,9U,14D),Polo(6)

-110NM

Corrado/Golf I-II/Lupo/Jetta I-II/Passat(32B)/Scirocco(53B)

-110NM

Beetle/Bora/Eos/Fox/Golf III-VII/Golf Plus/Jetta/Passat(3B,C,CC)/Polo(9N,6R),Touran

-120NM

Passat (3G)
– 140NM

Caddy(2K)/Tiguan/Phaeton

-130NM

Sharan/Touareg

-160NM

T4

-170NM

T5, Touareg(LK 5×120)

-180NM

 

 

 

 

 

– – – Alle Angaben ohne Gewähr. – – – 

Schrauberblog Reifen

Reifen

Bei Reifen sollte man nie sparen, sie bringen die Leistung auf die Straße. Sportfahrwerk, perfekte Radeinstellung und hunderte PS bringen nichts, wenn man mit Billigreifen fährt!

 

Hier beschreiben wir die Kennzeichnungen auf Reifen und gehen auf die verschiedenen Reifentypen ein.

 

Beispiel:

275 / 35 R 20 102 Y

275: Nennbreite des Reifens in mm

35: Höhen-Breitenverhältnis in %, hier: Höhe des Reifens beträgt 35% der Reifenbreite (275mm Breite x 0,35 = 96,25mm Höhe)

R: Radialreifen 

20: Felgendurchmesser in Zoll (1 Zoll = 2,54 cm)

102: Tragfähigkeitszahl des Reifens

Y: Geschwindigkeitsindex, hier zugelassen bis 300 km/h

 

Erklärungen zu den Angaben:

Radialreifen: Karkassenseile verlaufen von einem Wulst zum anderen, heute üblich

Diagonalreifen: Karkassenseile verlaufen diagonal von einem Wulst zum anderen, bestimmte Oldtimer-, Motorrad- oder Rennreifen

Tragfähigkeitszahl bei 2,5bar: z.B. 87 = 545kg, 88 = 560kg, 89 = 580kg, 90 = 600kg, 91 = 615kg, 93 = 650kg, 102 = 850kg

Geschwindigkeitsindex: Q = 160 km/h, R = 170 km/h, S = 180 km/h, T = 190 km/h, U oder H = 210 km/h, V = 240 km/h, W = 270 km/h, Y = 300 km/h, ZR = über 204 km/h

ET: Einpesstiefe bei Felgen, Abstand der Felgenmitte zur inneren Auflagefläche der Felge, je geringer desto weiter liegt die Felge außen

 

Reifentypen:

Sommerreifen: spezielle Gummimischung für nasse oder trockene Fahrbahn oberhalb des Gefrierpunkts 

Winterreifen: spezielle Gummimischung für nasse, trockene, eisige oder verschneite Fahrbahn unterhalb und für den Gefrierpunkt, mit Schneeflockensymbol und M+S Angabe (Mud+Snow = Matsch+Schnee)

Ganzjahresreifen: Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen für alle Witterungen

Semi-Slicks: spezielle Gummimischung für sportliche Fahrweise, quasi Rennreifen mit Straßenzulassung, nur auf trockener Fahrbahn zu empfehlen

Geländereifen: spezielles Laufflächendesign für den Offroad Einsatz

Run Flat Reifen: Reifen mit Notlaufeigenschafften

DOT Nummer (Departmen of transportation) = Angabe des Herstellungszeitraums: 4-stellig ab dem Jahr 2000 XXYY = XX Kalenderwoche YY Jahr

 

EU Reifenlabel: Seit 01.11.2012 müssen alle Reifen mit dem EU Reifenlabel gekennzeichnet werden. Es gibt 3 Bereiche, Rollwiderstand in den Klassen A bis G, Nasshaftung in den Klassen A bis G und Geräuschemission in 3 Schallwellen. Bei den den ersten Bereichen ist die Klasse A die Beste, das heißt sehr geringer Rollwiderstand = kraftstoffsparend und sehr gute Nasshaftung = gute Bremseigenschaften bei Nässe. Im letzten Bereich ist eine Schallwelle die beste Klasse, das heißt er hat eine geringe Geräuschemission nach EU Richtlinien.

 

 

Hier findet ihr nützliche Links zum Thema Reifen:

Continental Reifendrucktabelle

http://blobs.continental-tires.com/www8/servlet/blob/376790/a52c170c09ff19dcaae0ad6a92103d0c/download-tire-pressure-data.pdf

Goodyear EU Reifenlabel Erklärung

https://www.goodyear.eu/de_de/consumer/learn/eu-tire-label-explained.html

Michelin Reifen- und Felgensuche

https://reifensuche.michelin.de/default.aspx

 

 

– – – Alle Angaben ohne Gewähr. – – –