RDKS Reifendruck Kontrollsystem

Wir haben euch hier mal die wichtigsten Infos rund um das das Thema RDKS zusammengeschrieben.

 

Was ist eigentlich RDKS?

  • RDKS ist ein eingebautes Überwachungssystem des Reifendrucks
  • Es gibt ein direktes  als auch ein indirektes System

Vorteile:

  • Reifendruckprobleme werden dem Fahrer sofort angezeigt.
  • Die Probleme können frühzeitig behoben werden.
  • Manuelle Luftdrucküberprüfungen entfallen.

 

Zeitliche Vorgaben für die Ausstattung mit einem RDKS:

  1. Seit dem 1. November 2012 müssen alle in der EU verkauften neu typengenehmigten Pkw und Wohnmobile mit einem RDKS ausgestattet sein.
  2. Ab dem Erstzulassungsdatum 1. November 2014 müssen in der EU alle Pkw und Wohnmobile über ein RDKS verfügen.

Welche Fähigkeiten muss das RDKS haben?

Bereits bei der Fahrzeugherstellung muss ein direktes oder indirektes RDKS integriert sein, eine nachträgliche Ausstattung gilt als nicht vorschriftsmäßig. Wird bei der Hauptuntersuchung ein nicht funktionsfähiges RDKS als geringer Mangel nach §29 StVZO festgestellt, ist dieser vom Fahrzeughalter unverzüglich zu beheben.

Eigenschaften des RDKS laut EU-Gesetz:

  • Warnung bei Druckverlust eines einzelnen Reifens (innerhalb von 10 Minuten):
    20% geringer als Betriebsdruck (Pwarm) bei 1,5 bar
  • Warnung bei Druckverlust aller vier Reifen (plötzlicher und schleichender Verlust):
    20% geringer als Betriebsdruck (Pwarm) bei 1,5 bar
  • Feststellung von Druckverlust bei Geschwindigkeiten von 40 km/h bis zur maximalen Fahrleistung des Pkw
  • Datenübertragung mit 434 MHz

Was ist indirektes RDKS?

  • Der Reifendruck wird hier durch den Abrollumfang der Reifen berechnet (ABS/ESP Steuergerät)

Bei Druckverlust: 

  • Feststellung einer erhöhten Drehzahl des Reifens durch das System
  • Anzeige auf dem Display als Warnung für den Fahrer

Vergleich zum direkten RDKS: 

  • ungenauer (z.B. keine Angabe des genauen Druckverlusts und Temperaturmessung)
  • weniger Komfort (z.B. keine Messung des Reifendrucks bei Stillstand des Fahrzeugs)
  • kein zusätzlicher Aufwand beim Reifenwechsel, da keine Sensoren in den Reifen beachtet werden müssen

 

Indirektes RDKS

Was ist direktes RDKS?

Die Reifendrucküberwachung wird mit Hilfe von Sensoren in jedem Reifen, die den Druck und die Temperatur direkt messen.

Vorteile

  • sehr genaue Datenerfassung
  • deutlicher Mehraufwand bei Wartung und Reifenwechsel
  • erfordert für Werkstätten erhebliche Veränderungen, z.B. bei Wartung, Montage und Programmierung von RDKS Sensoren
  • Ausstattung aller Bereifungen (Winterreifen, Sommerreifen, Ersatzreifen) mit einem  funktionsfähigen Sensor

Direktes RDKS

Konsequenzen für euch den Selberschrauber:

Aufgrund der komplexen Technologie des RDKS wird euch der Reifenwechsel bzw. auch die Reifenmontage sehr erschwert.

  • schreibt euch vor dem Reifenwechsel die Reifenposition auf und informiert euch wie ihr das RDKS zurücksetzen könnt.
Welche Sensoren können für das RDKS verwendet werden (z.B. als Ersatz für einen defekten Sensor)?

Jeder Hersteller kann für die Originalausstattung der Fahrzeuge einen anderen Sensor-Typ verwenden. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile über 150 verschiedene Sensoren-Modelle auf dem Markt.

Anforderungen:

  • Die einzubauenden Sensoren müssen für das Fahrzeug vorprogrammiert sein
  • Fahrzeug und Sensor müssen kompatibel sein, d.h. nicht jeder Sensor kann in jedesbeliebige Fahrzeug eingebaut werden
  • Im Ersatzfall eines Sensors oder für Winterreifen/ Ersatzreifen besteht die Möglichkeit, entweder Originalsensoren oder unprogrammierte Universal-Sensoren zu verwenden.

 

Originalsensoren sind bereits vorprogrammiert, der Sensor kann also nur in einigen bestimmten Fahrzeugen verwendet werden.

Unprogrammierte Universal-Sensoren sind nicht vorprogrammiert und können in die meisten Fahrzeuge problemlos integriert werden. Diese Sensoren werden mit Hilfe eine Programmiergeräts programmiert.

Wie werden die Sensoren in das Rad eingebaut?

Für die Montage der Sensoren wird Spezialwerkzeug für eine fachgerechte Montage oder Demontage benötigt. Diese Werkzeuge vereinfachen die Montage/Demontage der Sensoren und gewährleisten, dass Mutter und Ventil für die Sensorenhalterung mit dem richtigen Drehmoment befestigt werden.

Die Sensoren werden innerhalb des Reifens über bestimmte Reifenventile angebracht:

RDKS Felgenbefestigung

Für die Befestigung kann man zwischen einem Aluminium- und einem Snap-In-Ventil (Gummiventil) wählen, wobei es für beide Ventilarten gesonderte Ausführungen an Sensoren gibt. Ein Snap-In-Ventil ist i.d.R. günstiger und einfacher zu verbauen als ein Aluminium-Ventil. Allerdings ist ein Snap-In-Ventil aufgrund der wirkenden Fliehkräfte ab einer Maximal-Geschwindigkeit von 210 km/h nicht verwendbar, für diese hohen Geschwindigkeiten muss ein Aluminium-Ventil verwendet werden. Bei jedem Reifenwechsel sollte eine Wartung des Ventils vorgenommen werden, indem Ventileinsatz, Ventilkappe, Mutter, Scheibe und Dichtung erneuert werden. Für diese Wartung gibt es spezielle Service-Kits, welche die benötigten Ersatzteile enthalten.

RDKS Snap-In Ventil

Snap-In-Ventil:

  1. Sensor
  2. Gummiventil
  3. Torx-Schraube (selbstschneiden)
  4. Ventileinsatz (vernickelt)
  5. Ventilkappe (Plastik)

 

Aluminium-Ventil:RDKS Ventil mit Sensor

  1. Ventil, umspritzt mit Sensorgehäuse
  2. Gummidichtung
  3. Verschraubungsmutter
  4. Ventileinsatz (vernickelt)
  5. Ventilkappe (Plastik)

Warum sollten Reifenreparaturen bei direkten RDKS nicht selbst durch Pannenhelfer durchgeführt werden?

RDKS Sensor defekt
Durch die Verwendung von Pannenhelfern, wie z.B. Pannensprays, kann es zu chemischen Reaktionen kommen, welche den Sensor und den Reifen beschädigen.

Woher bekomme ich die Technik?

Ein indirektes oder direktes RDKS wird bereits bei der Herstellung des Fahrzeugs eingebaut. Sollte vom Hersteller in dem Fahrzeug kein RDKS eingebaut sein, ist keine Nachrüstung nötig, da dann das Fahrzeug nicht der RDKS-Pflicht unterliegt .

Über Ersatzteile wie z.B. ein Service-Kit für die Ventilwartung oder einen Ersatzsensor kann Sie eine den RDKS-Service anbietende Werkstatt informieren.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der komplexen Technologie des RDKS eine Fachwerkstatt, die über entsprechendes Spezial- bzw. Programmierwerkzeug verfügt, für Reifenwechsel, Wartungsarbeiten und  bei Problemen (z.B. Warnung auf dem Display) zu empfehlen ist.

Was ist, wenn ich einen Reifen wechseln möchte/muss (Panne, Verschleiß, Winter-/Sommerbereifung)?

Bei einem Reifenservice müssen bei direkten RDKS immer die Sensoren überprüft werden.

Fahrzeuge, die der RDKS-Pflicht unterliegen, müssen die komplette Bereifung mit Sensoren ausstatten.

Soll ein neuer Reifen an das Fahrzeug montiert werden, muss ebenfalls ein mit dem RDKS in dem Fahrzeug kompatibler Sensor eingebaut werden.

Kann ich meine Reifen mit direktem RDKS selbst montieren?

Bei einem direkten RDKS ist beim Reifenservice Folgendes zu beachten:

  • Notwendigkeit der Wartung des Ventils bei jedem Radwechsel, um einen Verschleiß des  Sensors zu verhindern
  • Bei neuem Reifen:  neues Anlernen der Sensoren an das Fahrzeug aufgrund einer neuen Sensor-ID oder Veränderung von Radpositionen der Sensoren zur Sicherstellung der störungsfreien Kommunikation zwischen Sensor und RDKS-Empfänger
  • die Selbstmontage wird durch diese neuen technischen Erfordernisse erschwert, weshalb es sich empfiehlt, einen Experten/ eine Werkstatt für den Reifenservice aufzusuchen

Mein Fahrzeug hat kein RDKS, muss ich nachträglich eins einbauen lassen?

In Fahrzeugen, die einer RDKS-Pflicht unterliegen, wurde ein indirektes oder direktes RDKS bereits bei der Herstellung eingebaut, da andernfalls dieses Fahrzeug innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten keine Typengenehmigung bzw. keine Zulassung erhält.

Eine nachträgliche Montage von einem RDKS ist nicht verpflichtend.

Was passiert, wenn mein RDKS nicht einwandfrei funktioniert?

Wird im Display des Fahrzeugs ein Warnsignal angezeigt, sollte umgehend eine Werkstatt aufgesucht werden, da entweder das RDKS nicht funktionsfähig ist oder ein Luftdruckverlust vorliegt.

Bei der Hauptuntersuchung nach § 29 StVO ist ein defektes RDKS ein geringer Mangel, welcher jedoch aufgrund seiner Sicherheitsrelevanz vom Fahrzeughalter unverzüglich behoben werden muss.

Was muss ich tun, wenn mein Fahrzeug mir einen Druckverlust mitteilt?

Es sollte unverzüglich eine Werkstatt aufgesucht bzw. das Fahrzeug abgestellt und ein Pannenservice kontaktiert werden, da ein defekter Reifen vorliegt und die Fahrsicherheit nicht mehr gegeben ist.

Wie kann ich mein RDKS warten lassen?

Die Ventile für die Sensoren unterliegen einem natürlichen Verschleiß und müssen regelmäßig gewartet werden (Empfehlung: bei jedem Reifenwechsel).

Eine Werkstatt mit RDKS- Service kann die Wartung durchführen.

 

 

– – – Alle Angaben ohne Gewähr. – – –