Category: Blog

Automesse Salzburg – Car Media World 2019

Schrauberblog auf der Automesse Salzburg 2019

Wir haben für euch die 13. Automesse in Salzburg besucht, mit über 600 Neufahrzeugen von mehr als 40 Marken in Verbindung mit der Car Media World Veranstaltung EMMA gab es viele coole Autos zu sehen.

Der Trend zur Elekrtomobilität und zu SUVs war bei den Neufahrzeugen klar zu erkennen. Die Kombination aus Beidem wurde z.B. bei Toyota mit dem neuen RAV4 Hybrid und bei Audi mit dem E-Tron gut umgesetzt.

Bei Mercedes konnten wir den neuen GLE, bei BMW den Z4, den 8er und den 3er genauer unter die Lupe nehmen. Es waren zu unserer Freude auch Klassiker wie unter anderem zwei Austro Daimler, Ford Mustang sowie ein Renault Alpine A110 zu sehen.

In Sachen „Mobilität der Großstadt“ haben einige Hersteller wie Renault und Smart mit ihren kleinen elektrischen Stadtflitzern den Twizzy und dem bald nur noch elektrisch verfügbaren SMART FORTWO einen Kontrast zu den neuen Sportwagen von Porsche und KIA gesetzt.

Positiv war es auch zu sehen das viele Hersteller nicht nur Facelifts sondern komplett neu entwickelte Fahrzeuge ausgestellt haben.

CAR MEDIA WORLD

Musway, Pioneer, VIBE Audio und Ground Zero haben in Sachen Sound und Car-HIFI gezeigt was die Trends 2019 sind. Zum Beispiel ein DIN-1 Radio von Pioneer mit integrierter Handyhalterung welches sich mit nur vier Knöpfen, einer neu entwickelten App bedienen und auch mit einer Einparkhilfe kombinieren lässt.

Musway sieht den Trend in Versteckter Hifi-Technik wie Subwoofer die in der Reserveradmulde oder unter dem Sitz platz finden.

VIBE Audio und Ground Zero setzen auf Leistung und Größe.

Fazit:

Es gab viele neu entwickelte Fahrzeuge unter anderem auch Hybrid- und Elektrofahrzeuge zu bewundern. Leider war die Marke Opel nicht anzutreffen und in Sachen leistungsstarke Sportfahrzeuge hoffen wir nächstes Jahr mehr zu sehen. Die Kombination der Automesse mit der Car Media World ist eine gelungene Messeveranstaltung die Autofans begeistert.

WERA VDE ZYKLOP – SCHRAUBERBLOG TEST

Wir durften für euch das WERA VDE-Ratschen-Set Testen.

 

Wie man es von WERA gewohnt ist, war der erste Eindruck des Sets unschlagbar.

Das Set kommt in einer sehr hochwertigen Verpackung an und verspricht hier schon Freude es weiter auszupacken.

In der Verpackung findet Ihr die von WERA bekannten Stofftaschen in denen das Set verstaut ist.

Als Relief ist darauf die VDE Ratsche abgebildet.

Die Nüsse und die Verlängerungen darin sind mit einer Art Klickmechanismus vor dem herum- oder herrausfallen geschützt.

Die Ratsche ist mit einem Klettgummiband darin befestigt.

 

 

 

Die 3/8 Zoll feinverzahnte ZYKLOP Ratsche ist mit einem Gummiüberzug umhüllt und garantiert ein sicheres Arbeiten bis zu 1000 Volt Spannung. Sie liegt trotz des Überzugs gut in der Hand, ist sehr leicht und wirkt sehr Stabil. Leider ist dieser Gummiüberzug schwer zu reinigen, was uns als „Werkzeugfetischtsten“ schon leicht stört allerdings handelt es sich um Werkzeug und nicht um ein Ausstellungsstück 😀

 

 

 

 

 

 

 

Die Ratsche könnt ihr mittels eines kleinen Hebels umschalten. Die Aufsätze löst Ihr mit dem Knopf auf dem Kopf der Ratsche.

 

 

 

 

 

 

Die Nüsse haben eine ca 3 cm lange Plastikverlägerung damit ihr auch beim Wechseln der Aufsätze unter Spannung keine gewischt bekommt 😀

 

 

 

 

Das komplette Set kostet im Handel um die 280€ und liegt damit im Profi bereich.  Wir sind von der Verabeitung und der Handhabung begeistert.

Vorallem ist dieses VDE Werkzeug im HV-Fahrzeugbereich Pflicht und Werkstätten müssen wenn sie an solchen Fahrzeugen schrauben mit einem solchen Set ausgestattet sein.

 

Wenn euch der Bericht gefallen hat und ihr unsere Arbeit unterstützen wollt könnt ihr euch das Set unter folgenden Link bestellen. Wir erhalten dann eine kleine Provision und euch kostet es nicht mehr oder weniger. Wir sagen Danke fürs lesen und euren Support.

https://amzn.to/2VzR3yA

 

 

 

 

 

Flex Akkuschlagschrauber Test

Wir durften für euch den 18V Akku-Schlagschrauber von FLEX testen, den uns die Firma Flex  freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.
Für den Test bekamen wir das Flex 18V Akku-Schlagschrauber Set. In diesem enthalten ist der Akku-Schlagschrauber, 2x 18V 2,5Ah Li-Ion Akkus sowie die Ladestation.

 

Die Verarbeitung des Schlagschraubers als auch die Ladestation ist sehr hochwertig und wirkt stabil.

Mit dem dazugehörigen Koffer ist alles  sehr aufgeräumt und übersichtlich verstaut.

 

Der Schlagschrauber liegt dank seines Gewichtes von nur 1,5 Kg inkl. 2,5Ah Akku sehr gut in der Hand und
man verrutscht auch nicht mit öligen Händen.

 

 

 

 

 

 

Die Ladestation ist etwas groß, was beim Aufladen direkt auf dem Werkzeugwagen viel Platz
wegnimmt. Hierfür würde ich ein eigenes Plätzchen zum Aufladen der Akkus wählen.

 

 

 

Der Schlagschrauber hat ein maximales Drehmoment von ca. 250nm was für das einfache Lösen von
Radbolzen an PKWs oder Kleintransporter sehr gut geeignet ist. Allerdings sind Schrauben die Stark
eingerostet oder auch sehr fest Angezogen werden wie zum Beispiel die Antriebswellenmutter oder
–schraube kaum zu lösen, damit haben wir aber auch gerechnet.

Dafür ist dieser Schrauber sehr klein und wendig und es lässt sich mit Ihm auch in engen Stellen wie etwa im Motorraum oder im
Getriebebereich ohne das nervige hinterherziehen eines Luftschlauches arbeiten.
Am meisten hat uns die Akkulaufzeit überrascht, eine Akkuladung hält bei einer normalen
Verwendung in der Werkstatt außerhalb der Reifensaison volle 8 Stunden. In der Reifensaison denke
ich wird die Akkulaufzeit ca. 4 Stunden betragen was aber durch die Aufladezeit von nur ca. 40
Minuten kein Problem darstellt.
Auch das Anzugsdrehmoment lässt sich in drei Stufen regeln, damit man Alufelgen nicht zu fest
knallt.:D

Das Set mit dem Schlagschrauber, den 2 Akkus und der Ladestation kostet 427,21 €.  Finden könnt ihr das Set hier.

 

 

Fazit: Wir finden der Schlagschrauber ist eine gute Ergänzung in der Werkstatt da dieser sehr mobil
und leicht ist. Man kann Ihn leicht zu einer möglichen Reifenpanne mitnehmen oder dem Lehrling in
die Hand drücken falls er in der Reifenzeit mal wieder mit dem Wagenheber aufm Hof die
Reifenwechseln muss 😀 oder einfach für den einfachen Radwechsel zuhause. Einen
Luftschlagschrauber kann dieser kleine Akkuschlagschrauber aber nicht ersetzen.

Essen Motorshow 2k18

Essen Motorshow 2k18

 

Die Essen Motorshow war einfach der Hammer!

Zwei Wochen vor der Reise haben wir überlegt wie wir am besten nach Essen kommen, mit dem Auto, Zug oder Flugzeug.

Die Reise mit dem Zug haben wir gleich abgeschrieben weil wir mehrmals umsteigen hätten müssen und länger unterwegs gewesen wären als mit dem Auto.

Also blieb noch die 800km Autofahrt und der Flug zur Auswahl. Schließlich haben wir einen guten Flug von Salzburg nach Düsseldorf gefunden mit einstündiger Zugfahrt nach Essen.

Am Freitag Abend sitzen wir beide gemütlich zuhause auf der Couch und freuen uns noch das wir einen super Flug haben, der um 7:30 startet…

Um 22:30 bekommen wir dann eine Email von der Fluggesellschaft das unser Flug ausfällt!!!

Ihr könnt euch vorstellen wie verarscht wir uns vorgekommen sind…

Dann blieb nur noch die Autofahrt! Nach 2-3 Stunden Schlaf sind wir dann um 3:00 losgefahren und nach 8 Stunden auf der Messe angekommen.

Ich muss trotzdem sagen das es die Messe wert war so lange zu fahren!

Wir haben viele coole Autos gesehen und haben viele Fans getroffen.

Hier ein paar Fotos von unseren Lieblingsautos:

Ein Nissan GTR von Liberty Walk

Die rote Sau von Mercedes AMG

Ein Nissan GTR Umbau mit V8 Turbo

Mercedes G-Klasse

Der DeLorean aus Zurück in die Zukunft

Das Hubraum-Monster mit über 5000 PS

Wir haben Peter Ludolf getroffen

Unser absolutes Highlight war das Treffen mit dem Chef von Liberty Walk Wataru Kato!

Am ersten Tag hat er unsere Caps signiert, am zweiten Tag hat er sein erstes Auto mit unserem EHRENSCHRAUBER Sticker beklebt!!!

Was für eine Ehre! 🙂

Die Essen Motorshow ist jedem zu empfehlen der Autos liebt! Von Tuningfahrzeugen, Merchandise bis zu Ersatzteilen ist für jeden etwas dabei.

Wir werden auch in Zukunft gerne wieder auf solche Treffen fahren und würden uns freuen euch dort zu treffen!

 

Euer Schrauberblog Team Marco und Chris

autoaid – Diagnose 2.0

Hey ihr Schrauber, 

letzte Woche haben wir das, von der Firma autoaid zur Verfügung gestellte, neue Diagnosegerät getestet.

Wie es uns mit dem getesteten Produkt ergangen ist wollen wir Euch nun in dem folgenden Bericht erzählen:

 

Das Diagnosegerät von autoaid ist derzeit in drei verschiedenen Lizenzen erhältlich:

STARTER

PRO

EXPERT

  • Für 32 Automarken:
  •  Alle Steuergeräte scannen
  •  Fehler lesen und löschen
  •  Servicerückstellung
  • Für 32 Automarken:
  •  Alle Steuergeräte scannen
  •  Fehler lesen und löschen
  •  Servicerückstellung

für eine oder mehrere Marken nach Wahl:

  • Sensoren
  • Stellglieder
  • Sonderfunktionen
  • Für 32 Automarken:
  •  Alle Steuergeräte scannen
  •  Fehler lesen und löschen
  •  Servicerückstellung

für ALLE 32 MARKEN:

  • Sensoren
  • Stellglieder
  • Sonderfunktionen

Wir durften für Euch die Lizenz „EXPERT“ testen

  1. Erster Eindruck

Das Tool kam gut verpackt per Post bei uns an. In der Packung findet Ihr neben dem Diagnosegerät auch die Installations- und Gebrauchsanleitung.

Die Installations- und Gebrauchsanleitung ist sehr einfach gehalten, aber wer liest schon Anleitungen „Learning by Doing“ ist das Motto.

Die Verarbeitung hat uns positiv überrascht. Diese wirkt auf den ersten Eindruck sehr solide und robust. Die Größe ist ungefähr gleichzustellen mit dem „Bosch KTS Modul“. – und ist auch für richtige Schrauberhände geeignet!

  1. Installation und Erstanmeldung

Eine der ersten Fragen die wir uns gestellt haben war: „Hey wo ist die Installations-CD oder der Stick?“ Diese Frage hat sich jedoch schnell beantwortet, da man bei dem autoaid Diagnosegerät keine CDs oder USB-Sticks benötigt. Das notwendige Programm kann direkt auf der Homepage von Autoaid (www.autoaid.de) auf Euer Tablet oder Laptop heruntergeladen werden. Diese Tatsache gefällt uns sehr gut, da ein lästiges suchen bzw. verstauen der Installations-CD wegfällt und es nach unserer Ansicht Zeitgemäß ist.

Manko hierbei ist, dass die Installation nur mit einer Internetverbindung durchgeführt werden kann. Wir sehen dies in der heutigen Zeit als Standard an und daher fällt dies nicht weiter ins Gewicht.

Ein weiterer Minuspunkt ist in unseren Augen, dass man sich bevor man die gewünschte Datei herunterladen kann zunächst einmal anmelden und registrieren muss. Dies ist Zeitaufwändig und nervt außerdem.

Der Zeit Aufwand um „los legen zu können“ lag circa bei einer halbe Stunde (natürlich abhängig von der Internetverbindung ) – alles in allem daher verkraftbar.

Was uns gut gefällt hat ist, dass man nach der Anmeldung sein eigenes Profil auf der Seite verwalten kann und bei Bedarf sogar ein Upgrade erwerben kann. Das heißt z.b von der „STARTER“ Lizenz auf die „PRO“ Lizenz aufrüsten kann.

  1. Handhabung und Diagnose

Die Handhabung ist für jeden der schon mal mit einem Diagnosegerät gearbeitet hat selbsterklärend. Man startet das Programm und wählt sein Fahrzeug unter 32 Marken aus und steckt den OBD-Stecker am Fahrzeug an. (Zündung vom Fahrzeug muss natürlich an sein)

Geht ihr auf „weiter“ startet das Programm sofort mit einem Systemscan aller Steuergeräte.

Je nach Fahrzeug kann das auch mal länger dauern aber ihr könnt den Scan auch jeder Zeit durch den Klick auf ein bestimmtes Steuergerät unterbrechen und euch sofort in die Tiefendiagnose stürzen.

Wie im Punkt 2. bereits beschrieben benötigt Ihr jedoch für den vollen Diagnoseumfang eine funktionierende Internetverbindung.

utoaid Expert gibt euch die Möglichkeit Fehlerspeichereinträge zu lesen und zu löschen (Diese Funktion ist auch Offline möglich) Was das Produkt jedoch sehr Interessant macht ist die Tatsache, dass Ihr euch IST-Werte visuell und in Echtzeit anzeigen lassen und Stellgliedtests durchführen könnt. Ihr könnt bis zu 8 IST-Werte gleichzeitig darstellen lassen.

Mit dem Stellgliedtest könnt ihr diverse Bauteile wie z.B. den Kühlerlüfter direkt ansteuern um zu sehen ob z.B. der Lüfter funktioniert, dadurch könnt ihr bei der Fehlersuche den Fehler gut eingrenzen.

Solltet Ihr weitere Reparaturanleitungen, Schaltpläne oder Sicherungsbelegungen benötigen bietet euch autoaid diese, für das zu diagnostizierende Fahrzeug, zu einem kleinen Aufpreis zum Kauf an.

Zum Beispiel würden für einen Seat Exeo ST diese Anleitungen 19,99€ kosten.

  1. Fazit

Das Tool kann sich durchaus mit namhaften Profigeräten messen.

Uns würde für den Gebrauch in einer Werkstatt eine Kabellose Version sehr freuen da die meisten Werkstätten eine Diagnosestation besitzen.

Leider ist der volle Diagnoseumfang nur online nutzbar, was im 21. Jahrhundert zwar kein Problem mehr darstellen sollte aber doch bei mobiler Datennutzung viel Datenvolumen braucht (in unsrem Fall ca. 370MB) auch kann es bei schlechter Netzabdeckung auf Probefahrten zu Abbrüchen kommen (bei uns einmal passiert)

Die Onlineanbindung bietet allerdings auch den Vorteil, dass das Produkt ständig auf dem aktuellsten Stand ist und sich keine lästigen „Update-Staus“ bilden.

Durch das gute Preis-Leistungsverhältnis und der verschiedenen Lizenzen ist das Produkt auch für den versierten Hobbyschrauber super geeignet.

Alles in allem ist die autoaid Expert ein Kostengünstiges Profigerät welches wir gerne weiterempfehlen können.

 

Danke euch fürs lesen 

euer Schrauberblog

Daumen hoch 😉

Interview mit dem Gründer von Vintage Car Living Accessoires

Unser Interview mit Christian Niklas, dem Gründer VINTAGE CAR LIVING ACCESSOIRES ,

Christians Leidenschaft zu Schrauben begann bei ihm schon früh, als sein Sohn geboren wurde hing er das Schrauben an den Nagel um mehr Zeit für den Kleinen zu haben, innerlich jedoch ließ ihn das Schrauben einfach nicht los und er musste daran was ändern . Nach langem Überlegen kam ihm die Idee aus „Schrott“ Möbel und Einzelstücke anzufertigen.

Er sagt „IN VIELEN SCHRAUBERGARAGEN UND WERKSTÄTTEN LIEGEN EINE MENGE TEILE HERUM, DIE
EINFACH NICHT FÜR DEN SCHROTT BESTIMMT SIND.“

So gründete er Anfang 2017 VINTAGE CAR LIVING ACCESSOIRES und produziert dort absolute Einzelstücke von Hand und made in Germany

Hier noch ein Paar weitere Bilder von seiner geilen Arbeit

(Bilder sind von VCLA Christian Niklas)

 

 

 

 

 

 

 

Unsere erste Zusammenarbeit

https://www.facebook.com/Schrauberblog/videos/vb.1826924047595901/1950811151873856/?type=2&theater

Der größte „Flachmann“ den wir wohl je gesehen haben.

Auf die slowenische Firma sind wir wohl recht zufällig gestoßen, auf Facebook sahen wir einen kleinen Beitrag ihrer Facebook Seite (TheJerryCanBar-Deutschland) auf unserer Timeline und mussten Sie natürlich sofort anschreiben weil wir unbedingt so eine Kanisterbar wollten.

Als wir ihnen geschrieben haben das wir die Beitreiber des Schrauberblogs sind und gerne ihr Produkt promoten würden bekamen wir sofort positves Feedback für unsere Seite sowie einen Probekanister um ihn euch zu zeigen.

Wir produzierten das Video mit unserm Partner Mark Cheret (http://cheret.de/) da es unser erstes Video war sehen wir natürlich sehr nervös aus 😛

Das Geniale an dieser Bar ist wohl die Aufmachung! Wer kommt schon auf die einfache aber doch geniale Idee aus einem Stahl Reservekanister eine Minibar zu zaubern?

Wir hatten die „Spirit of the real man“ JerryCanBar Edition.

In dieser Edition findet ihr zwei Cola Dosen, zwei Whiskeygläser, einen Flachmann (für die mobile Spritreserve), einen Falschenöffner im Schraubenschlüssel Design, einen Ausgießer, einen Verschlussstopfen und ein Benzinfeuerzeug.

Die Verarbeitung ist sehr robust, schön und macht schon richtig was her. Ich habe diese Minibar bei mir im Wohnzimmer stehen und jeder der in meine Wohnung kommt spricht mich auf diese Bar an! 😀

 

Ich hoffe euch gefällt unser erster Blog Eintrag und Danke fürs Lesen!

 

Christian vom Schrauberblog